Herzlich Willkommen bei Every Nation Nürnberg!

Wir sind eine evangelische Freikirche und gehören der weltweiten Vereinigung Every Nation an. Als Gemeinde leben wir unseren Glauben und unsere Gemeinschaft vielfältig durch Gottesdienste, gemeinsame Treffen und verschiedenste Angebote für jung bis alt aus. Dadurch möchten wir Menschen erreichen, Gemeinschaft leben, Bestimmung freisetzen und unsere Gesellschaft verändern.


Monatslosung Dezember 2017

„Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.“

Lukasevangelium 1,78-79 (L)

 

Aus unserem aktuellen Monatsflyer:

 

Die Adventszeit und Weihnachten stehen unmittelbar vor der Tür. Für manche Menschen bedeutet das (Vor-)Freude, für andere Stress. Der Nächste hat besonders in dieser Zeit des Jahres mit Einsamkeit zu kämpfen, wieder andere haben viel Zeit mit ihrer Familie und überschütten sich mit Liebe und Geschenken. Egal wie deine Gefühlslage gegenüber der anstehenden Zeit aussieht, ich möchte dich heute ermutigen. Ob Jesus Christus wirklich am 24. Dezember zur Welt kam, kann ich dir nicht sagen. Im Advent geht es allerdings um seine Ankunft in unserer Welt.

Die beiden Verse aus dem ersten Kapitel des Lukasevangeliums zeigen, was die Ankunft von Jesus für uns Menschen wirklich bedeutet. Er ist das Licht, das denen erscheint, die in geistlicher Finsternis sitzen und mit Todesfurcht kämpfen. Geistliche Finsternis meint unter anderem den Machtbereich des Satans und der Sünde. Jesus kam, um uns Menschen aus diesem Machtbereich herauszuholen und zu retten.

Wie es im Vers 79 steht, kam Jesus auch um die Füße der Menschen auf den Weg des Friedens zu richten. Für mich weist das ganz klar auf den Frieden hin, den wir durch Jesus mit dem Vater im Himmel machen können. Jesus kam, um uns mit dem Vater zu versöhnen und uns das ewige Leben zu schenken. Jetzt, während ich so über diese Verse schreibe, wird mir klar, dass das eigentlich das größte Geschenk ist, was mir jemals jemand gemacht hat. Ich habe Frieden mit Gott geschlossen und er mit mir. Das Licht, Jesus Christus, hat mich aus der Finsternis und aus Angst vor dem ewigen Tod und der ewigen Trennung von Gott befreit.

Egal, was Weihnachten für dich bedeutet und was du damit verbindest, ich ermutige dich, dich in dieser Adventszeit und auch am Weihnachtsfest immer wieder an die beiden Verse zu erinnern. Darin steckt ein Schatz von unermesslicher Bedeutung.

Eure Claudia